Sponsorenlauf 2017

Aller guten Dinge sind drei ...

 

Drei Anläufe hat es gebraucht, ehe wir am 30. Oktober 2017 unseren Sponsorenlauf durchführen konnten. Das "Hamburger Wetter" und die Herbststürme haben uns aus dem Raakmoor vertrieben, so dass wir in diesem Jahr auf den Sportplatz des benachbarten Gymnasiums ausweichen mussten.

 

Der Platz dort ist begrenzt, daher sind die Jahrgänge gestaffelt in den Sponsorenlauf gestartet.

 

Der Jahrgang 4 startete um 9:30 Uhr, die Jüngsten -Jahrgang 1 und Vorschule- liefen ihre letzten Runden um 12 Uhr.

 

Bei kühlen Temperaturen und Sonnenschein wurde Runde um Runde gelaufen, angefeuert von Eltern, Geschwistern und Verwandten, die wegen der zahlreich ausgefüllten Sponsorenzettel großes Interesse an der Laufleistung ihrer Kinder hatten.

 

Insgesamt wurden 6624, 08 Euro erlaufen.

 

Wie in den letzten Jahren auch, wird diese Summe aufgeteilt: Die eine Hälfte kommt unserer Aktiven Pause zugute, die andere Hälfte wird für soziale Projekte  an unserer Grundschule genutzt.

 

Allen Spendern gebührt ein herzliches Dankeschön sowohl für die Unterstützung an der Strecke als auch für die enorme Spendenbereitschaft.

 

tl_files/Aktuelles/IMG_8938.JPG tl_files/Aktuelles/IMG_8989.JPG tl_files/Aktuelles/IMG_8990.JPG
tl_files/Aktuelles/IMG_9013.JPG tl_files/Aktuelles/IMG_9047.JPG

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

Große Erfolge im Uwe-Seeler-Pokal

Große Erfolge konnten unsere Fußballerinnen und Fußballer zum Auftakt des Uwe-Seeler-Pokals feiern. Die Schulmannschaft der Jungen trat zunächst am Mittwoch, den 13.12.2017 in der Sporthalle des benachbarten Gymnasiums an und behauptete sich dabei sogar gegen Sportklassen weiterführender Schulen. Am Ende standen ein beeindruckender zweiter Platz sowie das damit verbundene Weiterkommen im gut besetzten Turnier. Vor der heimischen Kulisse unserer Sporthalle und angefeuert von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern gelang auch der Mädchenmannschaft am Folgetag souverän die Qualifikation zur zweiten Runde des Uwe-Seeler-Pokals. Herzlichen Glückwunsch!

 

Schülerbericht:


Am 13.12.2017 fand der Uwe-Seeler-Pokal in der Sporthalle des Gymnasiums am Heidberg statt. Dort haben wir sogar Jan Fiete Arp getroffen. Der 17-Jährige ist im Moment das Toptalent der Profimannschaft des Hamburger Sportvereins. Er hat direkt ein Mannschaftsfoto mit uns gemacht. Nach dem anschließenden Aufwärmen konnte es endlich losgehen. Die Turnierleitung hat uns die wichtigsten Regeln erklärt und die ersten Turnierpaarungen angesagt. Dann ging es endlich los. Wir spielten gegen die Grundschule Strenge, die Sportklasse des Gymnasiums sowie der Stadtteilschule, die Fritz-Schumacher-Schule sowie gegen die Mannschaft des Helene-Lange-Gymnasiums. Nach holprigem Start fanden wir ab dem zweiten Spiel besser in das Turnier und gewannen drei von fünf Spielen. Mit zehn Punkten belegten wir den zweiten Platz und sind somit in die zweite Runde des Uwe-Seeler-Pokals eingezogen. Besonders stolz waren wir darauf, dass wir uns auch gegen die Großen durchsetzen konnten. Zum Schluss gab es noch ein besonderes Highlight. Wir gingen schließlich nicht nur mit einem Lächeln aus der Halle, sondern auch mit einer Autogrammkarte von Jan Fiete Arp.

Jan Mika (Klasse 4b)


tl_files/Aktuelles/Schulmannschaft.jpg

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Am 12. Dezember hat die Klasse 4d einen ganzen Schultag lang am Diversity Day der Stadtteilschule teilgenommen. Angeleitet durch die Künstlern Heike Kammer (Mitarbeiterin der internationalen Friedensbrigaden) sind tolle Handpuppen entstanden, mit denen die Kinder die Fortsetzung eines zuvor gesehenen Theaterstückes gespielt haben. Dazu mussten sie eine Lösung für den Streit zwischen Maus und Wolf im Tiergarten finden. Die einzelnen Gruppen haben tolle Ideen zu Papier gebracht und ihre Handpuppen den Frieden im Tiergarten wieder herstellen lassen. Das tolle Projekt hat allen sehr viel Spaß gemacht.

 

tl_files/Aktuelles/DD1.jpg tl_files/Aktuelles/DD2.jpg tl_files/Aktuelles/DD5.jpg
tl_files/Aktuelles/DD3.jpgtl_files/Aktuelles/DD4.jpg

______________________________________________________________________________________________________________

 

Alle Jahre wieder – Adventssingen am Heidberg

Auch in diesem Jahr wurde die Adventszeit gemeinsam in der Aula eingeläutet. Beim traditionellen Adventssingen am 04. 12. 2017 kamen die Kinder aus allen Klassen zusammen, um gemeinsam zu singen und Vorträge einzelner Klassen zu bewundern. Auch der Chor hatte seinen gelungenen Auftritt und konnte das Publikum begeistern. Besonders stimmungsvoll, um nicht zu sagen stimmgewaltig, wurde es am Schluss, als sämtliche Kinder den beliebten Weihnachtshit „Feliz Navidad“ schmetterten. In diesem Sinne - allen eine schöne und besinnliche Adventzeit.

 

Anastasia und Nisanur (Klasse 4b)

 

tl_files/Aktuelles/IMG-20171204-WA0000.jpg tl_files/Aktuelles/IMG-20171204-WA0002.jpg

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Bericht zur Roller-Disco vom 10.11.2017

Zur traditionellen Roller-Disco kamen fast 200 Kinder, um in der grandios zur Disco umgebauten großen Sporthalle der Schulen Am Heidberg mit diversen rollenden Untersätzen durch die Halle zu sausen. Dank des großartigen Einsatzes des Jugendausschusses des SiB-Clubs  entstand ein anspruchsvoller Parkour durch die mit buntem Licht durchflutete Halle, und zum Sound aktueller Musik wurden rasante Manöver gefahren.

 

Viele, die noch nie dabei waren, haben keine greifbare Vorstellung zur unglaublichen Verwandlung der Sporthalle in diese Roller-Disco - die hier gezeigten Fotos vermitteln hoffentlich einen bleibenden Eindruck ! Weitere Fotos können auf der Homepage des SiB-Club e.V. eingesehen werden www.sibclub.de/ , ebenso ein Zeitraffer, der den Aufbau einer derartigen Veranstaltung dokumentiert – sehr interessant! www.sibclub.de/der-jugendausschuss/

tl_files/SIB/RD1.JPG tl_files/SIB/RD2.JPG
tl_files/SIB/RD3.JPG tl_files/SIB/RD4.JPG

______________________________________________________________________________________________________________


Kreativlabor ausgezeichnet

Viel Einsatz und Engagement sind in die Planung eines Kreativlabors geflossen. Ziel war und ist es, einen Lernort zu schaffen, an dem auch die jüngsten Lernenden aus der Kindertagestätte sowie der Vorschule naturbezogen lernen und forschen können. Dem Verein Kinderwelt Hamburg ist es gelungen ein Konzept zu entwickeln, wie Kinder bereits in diesem Alter und unter dem Einsatz verschiedener Sinne im Schulgarten Lernerfahrungen sammeln können. Hier sollen sie die Vielseitigkeit des Naturstoffes Lehm kennenlernen und dessen Nutzen auf vielfältige Weise erproben. Dass ein solcher Zugang zum Lernen eine besondere Anerkennung verdient, findet auch die Joachim Herz Stiftung. Sie zeichnete das Kreativlabor, das in Kooperation mit der Grundschule Am Heidberg umgesetzt werden soll, im Rahmen des Wettbewerbs "Lernen in Langenhorn" aus und honorierte das Engagement mit einem Preisgeld in Höhe von 2500 Euro. Projektstart ist im Frühjahr 2018. Wir wünschen viel Erfolg! 


Auszug aus der Pressemitteilung der Joachim Herz Stiftung:
Mit dem Kreativlabor im Schulgarten möchte der Verein Kinderwelt Hamburg einen Lernort
für Kinder schaffen, an dem alle Sinne angesprochen werden. Im Kreativlabor sollen Kinder
aus der Kindertagesstätte und den Vorschulklassen der Grundschule Heidberg den Umgang
mit Lehm und seine Einsatzmöglichkeiten als Baustoff, Kunstmaterial, aber auch als
Nährboden für Pflanzen kennenlernen.


tl_files/Aktuelles/Kreativlabor.jpg


______________________________________________________________________________________________________________



Einschulungsfeiern für VSK und Klasse 1

Am 05. und am 06. September  fanden die diesjährigen Einschulungsfeiern für unsere neuen Vorschüler und Erstklässler statt. In einem bunten Programm des Jahrgangs drei wurden wir in diesem Jahr in die Tiefsee entführt. Dabei staunten wir über die abenteuerlichen Erlebnisse eines Flunkerfisches. Er begegnete Sardellen, Kraken, Schleierfischen und Fischern auf seinem Weg in die Schule. Im Anschluss richtete die Schulleiterin Frau Heincke ein herzliches Grußwort an die neuen Schüler.

 

Und dann war es schon Zeit für die allererste Unterrichtsstunde. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen durften die Jungen und Mädchen eine spannende Stunde in ihren Klassenräumen erleben.

 

Wir wünschen allen neuen Schülern einen guten Start in unserer Grundschule!

 

Nele Vogt

 

tl_files/Aktuelles/DSC01141.JPG tl_files/Aktuelles/DSC05206.JPG
tl_files/ES1.jpg tl_files/IMG-20170906-WA0043.jpg

______________________________________________________________________________________________________________

 

Großer Erfolg beim Hamburger Bezirkspokal

Am 18.05.2017 fand der Hamburger Bezirkspokal der Grundschulen statt. In den Sportanlagen Langenfort in Barmbek, konnten sich die Klassen mit den Kindern zahlreicher anderer Schulen messen. Bei bestem Wetter wurde gelaufen, gepasst, gegrätscht und geschossen, was das Zeug hielt. Vier Klassen der Grundschule am Heidberg nahmen am Wettbewerb teil und zeigten tolle Leistungen und vor allem großen Teamgeist. Hier spielten Mädchen mit Jungen, Vereinsspieler mit Freizeitkickern und das alles unter kräftigen Anfeuerungen der Auswechselspieler. Für die Klasse 3b reichte es am Ende sogar zum ersten Platz in ihrem Jahrgangsturnier. Herzlichen Glückwunsch!

 

Schülerbericht:

 

Pünktlich um acht Uhr sind die Klassen 3b, 3d, 4b und 4c von der Schule losgegangen, um nach Barmbek zu fahren. Alle waren sehr aufgeregt. Endlich angekommen, machten wir uns warm und hatten nach einer kurzen Begrüßung auch gleich das erste Spiel. Wir gewannen es mit 3:0. Auch die nächsten Spiele waren so gut, dass wir direkt ins Halbfinale kamen. Wir waren nun so in Schwung, dass wir auch ins Finale kamen und es sogar gewannen. Jetzt sind wir nicht nur Bezirkspokalgewinner, sondern haben auch einen riesigen neuen Pokal in der Klasse.


Jan Mika, Johanna, Bennet (Klasse 3b)


tl_files/Aktuelles/P1040845.jpgtl_files/Aktuelles/P1040768.jpg


______________________________________________________________________________________________________________



Heidberg-Marathon 2017 - eine ganze Schule läuft um die Wette

Am 19. Mai 2017 trafen sich die ersten bis vierten Klassen wieder am See im Kiwittsmoorpark, um beim Heidberg-Marathon möglichst viele Runden zu laufen. Die Startzeiten der Klassen waren versetzt, damit es auf der Strecke nicht zu voll wurde. Einige Schüler haben es sogar geschafft, zehn oder mehr Runden in einer Stunde zu laufen. Das ist sehr bemerkenswert, weil die Strecke 1300 Meter lang ist. Die Lehrer trugen in Tabellen ein, wie viele Runden die Kinder gelaufen sind. Am Schluss bekam jedes Kind eine Urkunde und einen wohlverdienten Applaus. Zum Glück gab es an diesem Tag keinen Regen und alle hatten gute Laune.

 

Anastasia und Rabea (Klasse 3b)

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Zehntel-Marathon 2017

Trotz des stürmischen Aprilwetters und der frühen Startzeit (8.30 Uhr, Treffen 7:30 Uhr) haben sich in diesem Jahr 50 Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule auf die Strecke für den Zehntelmarathon begeben und ihr Bestes gegeben. Angemeldet waren in diesem Jahr sensationelle 65 Kinder. Aufgrund des schlechten Aprilwetters fielen kurzfristig leider einige Kinder aus. Die Stimmung vor Ort war wieder fantastisch, es wurde gejubelt, angefeuert und mitgefiebert. Wir gratulieren allen Läuferinnen und Läufern für ihre tolle Leistung. 

Wir haben fleißig trainiert. Am Samstag, den 24.2.2017 war der Zehntel. Ich war aufgeregt und fand, dass ich gut gelaufen bin, nämlich das bin ich auch, weil ich den 4. Platz in meiner Altersstufe belegt habe. Ich habe eine Medaille bekommen. Ich war das erste Mal dabei. Es hat Spaß gemacht und meine Familie hat mich angefeuert.

(Zoe Klasse 2a)

 
Ich bin um 6 Uhr aufgestanden und musste zum Treffpunkt fahren. Ich war sehr aufgeregt, weil so viele Menschen da waren. Ich war die Nummer 1337. Am Anfang war es sehr sehr voll und leicht zu laufen, am Ende war ich ein bisschen erschöpft. Wir haben am Ende einen Beutel mit Essen drin bekommen und eine Medaille. Es hat Spaß gemacht und am nächsten Tag habe ich bis 9:00 Uhr geschlafen.

(Damla Klasse 2a)


tl_files/Aktuelles/Zehntel1.jpg tl_files/Aktuelles/Zehntel3.jpg
tl_files/Aktuelles/Zehntel2.jpg


______________________________________________________________________________________________


Frühlingssingen der Grundschule am Heidberg

Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder...
Am 26.4.2017 fand das diesjährige Frühlingssingen statt. Rund 400 Kinder der Grundschule am Heidberg versammelten sich an diesem Tage in der schuleigenen Aula, um den Frühling musikalisch zu begrüßen. Hier wurden altbekannte Klassiker wie "Alle Vögel sind schon da", aber auch modernere Kinderlieder von Rolf Zuckowski zum Besten gegeben. Natürlich durfte auch ein Kanon des beliebten Hits "Ich lieb' den Frühling" nicht fehlen. Wir freuen uns schon auf das Sommersingen, wenn es wieder heißt: Voll die Koffer und voll der Tank!

______________________________________________________________________________________________________________

Waldlauf 2017 - Hamburg lief und wir waren dabei!

Das Warten hatte sich gelohnt. Nachdem der Waldlauf im Hamburger Stadtpark witterungsbedingt um eine Woche verschoben werden musste, konnte am 19.04 endlich der Startschuss fallen. 

 

Die diesjährige Beteiligung war riesig und so machten sich fast alle Klassen der Grundschule am Heidberg auf den Weg zur Jahnkampfbahn.  Das Wetter hielt und unter tosendem Applaus ihrer Klassenkammeraden sammelte jedes Kind sein ganz persönliches Erfolgserlebnis. Bis zum letzten Lauf wurde angefeuert, gerannt und auch geschwitzt, was das Zeug hielt. 

 

Bemerkenswert: Gleich mehrere Kinder unserer Schule erreichten in ihrem Jahrgangslauf einen der ersten drei Plätze, setzten sich damit gegen eine zahlreiche, wie auch starke Konkurrenz durch und wurden auf dem Podium geehrt.

 

tl_files/Aktuelles/Dilay Loose.jpg

 

Konnte ihren Jahrgangslauf sogar

 

als Erste beenden: Dilay Loose (Klasse 3b)

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

We are pirates!

Unter diesem Motto stand in diesem Jahr die Aufführung des Englischen Theaters an der Grundschule am Heidberg. Bärbel Frank, die es Jahr für Jahr aufs Neue schafft, die Kinder mit auf eine fantastische Reise zu nehmen, begeisterte mit ihrem Mitmachtheater Schüler wie Lehrer. Es wurde gesungen, gestaunt, gelacht und wieder einmal spielerisch die Begeisterung für die englische Sprache geweckt. So macht Lernen doppelt Spaß.

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Hamburg räumt auf

Als ausgezeichnete Klimaschule war schnell klar: Hamburg räumt auf und wir machen mit. Traditionell rufen die Stadtreinigung Hamburg und die Umweltbehörde im Frühjahr dazu auf, unsere Umwelt von Müll und Unrat zu befreien.

Mit Handschuhen und Müllbeuteln ausgestattet, machten sich die Schülerinnen und Schüler sämtlicher Klassen auf, um im Stadtteil und rund um die Schule einmal richtig aufzuräumen. Unzählige gefüllte Müllbeutel unterstrichen nicht nur den herausragenden Einsatz der Kinder, sondern auch, dass das Thema Umweltschutz wichtig ist.

In anschließenden Unterrichtsgesprächen bewiesen die Schülerinnen und Schüler wieder einmal, dass für sie ein guter Umgang mit der Natur selbstverständlicher ist als für so manchen Erwachsenen.

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Architekturprojekt in Jahrgang 4

Wie entstehen eigentlich Trickfilme? Wie plant und entwirft man Wohnräume? Welche Gestaltungsmöglichkeiten bietet uns die Natur? Wer baut die spektakulärste Murmelbahn?

Fragen über Fragen, für deren Beantwortung die Kinder des vierten Jahrgangs genug Freiraum bekamen. Im Rahmen eines Architekturprojekts erhielten sie die Möglichkeit, unter der Leitung von Künstlern und Experten, Ideen zu entwickeln, sich auszuprobieren und letztlich beeindruckende Ergebnisse zu präsentieren. 

Schülerinnen und Schüler weiterer Klassen staunten nicht schlecht, als die Viertklässler etwa beschrieben, wie Wohnräume quadratmetergenau geplant und mit Alltagsgegenständen maßstabsgetreu nachgebildet wurden. Welcher Aufwand hinter einem selbstgestalteten Trickfilm steckt, überraschte und faszinierte ebenso, wie die Betrachtung von selbstgestalteten Naturkonstruktionen oder das Ausprobieren der Murmelbahnen.

tl_files/Aktuelles/IMG-20170409-WA0006.jpgtl_files/Aktuelles/IMG-20170409-WA0004.jpg

tl_files/Aktuelles/IMG-20170409-WA0002.jpgtl_files/Aktuelles/IMG-20170409-WA0012.jpg

______________________________________________________________________________________________________________


Bunt, bunter, Fasching

Piraten, Indianer, Prinzessinnen, Jediritter und viele mehr trafen sich auch in diesem Jahr, um gemeinsam Fasching zu feiern. "Als was kommst du?", war zuvor wohl die meistgestellte Frage in den Klassen der Grundschule am Heidberg.

 

Auch in diesem Jahr begeisterten die Schülerinnen und Schüler wieder einmal durch ihre aufwendigen, ideenreichen oder ausgefallenen Kostüme. Gemeinsam wurden Modeschauen veranstaltet, Buffets verschlungen und Spiele gespielt, ehe es mit der Polonaise Richtung Aula ging. 

 

Auch die Schulleitung sowie das gesamte Kollegium der Grundschule am Heidberg gaben sich keine Blöße und feierten kräftig mit, bevor sich dieser außergewöhnliche Schultag dem Ende neigte. Bis zum nächsten Jahr.

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Dance Day 2017

"Jungs gegen Mädchen! Nein, Mädchen gegen Jungs!", schallte es durch die kräftige Anlage in der Sporthalle der Schulen am Heidberg. Letztendlich tanzte beim diesjährigen Dance Day niemand gegeneinander, sondern alle begeistert miteinander. 

 

Schon Wochen vor dem Event war die Aufregung zu spüren und die Auswahl des Liedes Hauptgesprächsthema auf dem Schulhof und im Lehrerzimmer. Klassenräume und Sporthallen wurden zu Tanzstudios, in denen akribisch an Schrittfolgen gearbeitet wurde. 

 

Dann war es endlich soweit. Am 21.02. wurde getanzt, was das Zeug hält. Erste Aufregung wich dem Stolz auf das, was man so oft geübt und erarbeitet hatte. Alle Klassen lieferten solch spektakuläre Choreografien ab, dass die Zuschauer bis zuletzt mitklatschten, tanzten oder staunten. 

 

Mit einem Klassenpokal, einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein sowie tollen Erinnerungen ging es schließlich hinaus aus der Sporthalle. 

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Fußballmannschaft der Mädchen erfolgreich im Uwe-Seeler-Pokal

 Unsere Mädchenmannschaft hatte am ersten Schultag nach den Ferien gleich eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Das junge Team wollte die dritte Runde des Uwe-Seeler-Pokals erreichen. Nur dann hat man die Chance,  das große Finale in der Alsterdorfer Sporthalle zu erreichen.

Mit einer herausragenden Leistung haben sie es geschafft, neun Punkte aus fünf Spielen zu erzielen und sich somit hochverdient einen Platz unter den besten zwölf Schulen in Hamburg zu sichern. Davon bestreiten sechs Teams das große Finale. Um das zu erreichen, müssen die Mädels am 14. Februar in unserer Turnhalle noch einmal drei Mannschaften hinter sich lassen. Sie hoffen auf Unterstützung im „Heimspiel“. Anpfiff ist um 12 Uhr. Kommt und feuert sie an!

 

_________________________________________________________________________________________________________________

 

Einmal um die Welt - Das Einradmusical im Dezember 2016

Einmal um die Welt sind wir in unserer Fantasie auch gefahren. Es war schön, dass es um so viele unterschiedliche Länder ging. Wir haben viel über andere Länder gelernt. Die Einrad-Kinder der Grundschule haben „Deutschland“ dargestellt.

Insgesamt waren wir ca 100 Kinder und Jugendliche. Die Proben begannen nach den Herbstferien und haben uns viel Spaß gebracht. Frau Scheller-Fisahn und Frau Dieckhoff zeigten uns viele Tricks. Mit den Stadtteilschülern haben wir natürlich auch zusammen geprobt.

Es hat uns richtig viel Spaß gemacht. Schade, dass das Musical nur noch alle zwei Jahre stattfindet. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Aufführung.

 

]tl_files/pah/Einradmusical/gs_1.jpg tl_files/pah/Einradmusical/gs_02_1.jpg

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

 

Junge AutorInnen am Heidberg

Am 4. & 5. November fand wieder der zur Tradition gewordene Schreib-Workshop an unseren Schulen statt. Dies ist ein Angebot der Kulturschulen am Heidberg. Frau Schwarz und Frau Wagner für die Stadtteilschule sowie Frau Orth und Frau Lauenstein für die Grundschule führen diese Veranstaltung jedes Jahr im April und im November an einem Wochenende durch. Bei der letzten Veranstaltung nahmen 22 Schüler und Schülerinnen teil, davon 7 Grundschüler aus Klasse 3 und 4. Alle Teilnehmer schrieben begeistert und präsentierten ihre Texte. Große und Kleine lobten die Ergebnisse der zwei Tage und spendeten begeisterten Beifall. Einen kleinen Einblick können Sie nachfolgend erhalten. Viel Spaß beim Lesen!

Der bunte See
Die Reise zum Wasserfall war ein totaler Reinfall. Als die zwei Freunde ankamen, sahen sie keinen Wasserfall, sondern eine Kuhle, aus der ein Hügel herausragte. Auf dem Hügel stand ein Haus mit einem schiefen Dach, zwei schönen Balkons und daneben ein alter Baum mit Blättern in allen Farben, sogar in lila, weiß und blau. Tom und Nele überquerten die Brücke zum Haus. Als sich die Tür öffnete, sahen sie einen Drachen, der Kopfstand machte und dabei Farbe mischte. Als er Tom und Nele erblickte, fragte er: "Wollt ihr mir helfen, die Wände zu streichen?" "Ja, gerne", sagte Nele, "aber woher hast du die ganze Farbe?" Der Drache antwortete: "Ich habe den ganzen See ausgeschaufelt und zum Beispiel ein rotes Blatt in den Eimer getunkt, dann ist die Farbe rot. Genauso habe ich es mit einem blauen Blatt gemacht und jetzt will ich mein Haus bunt anmalen. Macht ihr mit?" "Klar, aber der See ist doch jetzt hin. Wofür brauchst du so viel Farbe?" Der Drache schaute total verdattert und sagte: "Die Farbe malt ja gar nicht, aber ich habe sie doch mit den bunten Blättern vermischt?" Tom flüsterte: "Vielleicht können wir die Farbe, die nicht malt, in den See schütten, dann ist er bunt und magisch schön. Wir können die Farbe von dem Vorsprung herunterschütten, dann haben wir auch noch einen bunten Wasserfall. Die Tiere können trotzdem darin schwimmen, weil die Farbe ja nicht färbt." Sie rannten alle nach draußen und der Drache goss die Farbe über den Vorsprung und ein bunter Wasserfall rauschte in die Tiefe.  Der See schillerte in allen Farben und drei Regenbogen-Feen schwebten über der Wasseroberfläche. "Oh, wie schön", flüsterte Nele. Der Drache fragte: "Können wir baden gehen? Die anderen Tiere und die Regenbogen-Feen baden auch schon im bunten See." Die drei Freunde springen in den See. 
Mia Antja Sauerland, Klasse 4c 

  tl_files/Aktuelles/SWS1.jpg  tl_files/Aktuelles/SWS2.jpg


______________________________________________________________________________________________________________


 

Herzlich Willkommen!

In fröhlichen Feiern am 06. und am 07. September fanden die Einschulungen unserer 46 neuen Vorschüler und 91 neuen Erstklässler in der Aula statt.

Der dritte Jahrgang hatte sich ein ganz besonders schönes Programm ausgedacht und uns in die bunte Welt des „Karnevals der Tiere“ entführt. Bei den Tänzen der Hühner, Quallen, Elefanten und Löwen staunten wir besonders über die fantasievoll gestalteten Kostüme.

 

Nach einer kurzen Ansprache unserer Schulleiterin Frau Achatz ging es dann endlich in die Klassen. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen erlebten die Schülerinnen und Schüler ihre erste Schulstunde.

 

Wir wünschen allen einen guten Schulstart und eine fröhliche Grundschulzeit bei uns am Heidberg!

 

N. Vogt

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

63. Europäischer Wettbewerb an der Grundschule Am Heidberg


In diesem Schuljahr nahmen 9 Klassen unserer Schule erfolgreich am 63. Europäischen Wettbewerb teil. Die Schülerinnen und Schüler der 1c, 1d, 2a, 2b, 2c, 2d, 3b, 3c, und 3d haben Bilder gemalt, gezeichnet und geklebt und Bildergeschichten entworfen. Besonders begehrt war das Thema: "Alles wird gut", bei dem die Kinder an einem europäischen Märchen zeigen sollten, dass das Gute siegt. Aber auch das Motto " Schön, dass du da bist" wurde von vielen Schülerinnen und Schülern aufgegriffen. Auf ihren Bildern gingen die kleinen Künstlerinnen und Künstler darauf ein, wie Kindern, die aus anderen Ländern zu uns flüchten, geholfen werden kann.

Am Donnerstag den 26. Mai kamen in der Aula alle Klassen, die teilgenommen hatten, zur schulinternen Preisverleihung zusammen. Jede Klasse erhielt von Frau Wakilzadeh eine Urkunde mit einem "Froschkönigmotiv" und 40€ für die gemeinsame Kasse. Besonders spannend wurde es für die 17 Schülerinnen und Schüler, die einen Bundespreis, eine Bundesurkunde oder einen Landespreis gewannen. Sie erhielten unterschiedliche Bücher, CDs und Familienführungen im Bucerius Kunst Forum auf der Bühne vor ihren ausgestellten Werken, zu denen sie dem Publikum noch etwas erzählen konnten. Auch die Lehrerinnen und Lehrer bekamen für ihren Einsatz einen schönen Bildband mit möglichen Urlaubszielen für die nächsten Ferien. Insgesamt war die Veranstaltung eine schöne Belohnung für das Engagement der Klassen und hoffentlich ein Ansporn auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.


Bundespreise gewannen: Fabio Samuele Gallo (2c), Tim Juuls und Jessica Airapetian (3d)


Bundesurkunden bekamen: Josefine Otto (2c), Enie Nonnsen, Anna Poppe, Nina Zühr, Marit Brandt (2d), Lion Philipp Schulz (3b), Smila Täufer, Yasmin Carvolho Siebert (3c), Basmala Attia Selem, Marie Charlotte Kröger (3d)


Landesurkunden erhielten: Saphira Kohlhoff, Alva Schmidt (1c), Allegra Kröger (3b), Vadim Schmal, Lara Petrovic (3d)


Gaby Wakilzadeh, Mai 2016


______________________________________________________________________________________________________



Grundschule Am Heidberg als Umweltschule ausgezeichnet

Die Grundschule Am Heidberg erhielt am 01.10.2015 erneut die Auszeichnung Umweltschule. Gemeinsam mit 50 anderen Schulen aus Hamburg wurde die Schule im Rahmen eines Festaktes in der Aula des Landesinstituts ausgezeichnet. In seiner Laduatio würdigte der Leiter des Landesistituts Herr Prof. Dr. Josef Keuffer das Engagement der Schulen und ihre Ideenvielfalt, um das Projekt Umweltschule seit 20 Jahren zu einem Erfolg werden zu lassen. Thomas Bressau, Wettbewerbsbeauftragter der BSB, hob besonders die Partizipationsmöglichkeiten der Schüler bei diesem Projekt hervor.

 

Die Grundschule Am Heidberg war in diesem Jahr u.a. für ihre Aktivitäten im Raakmoor ausgezeichnet worden. So hatten Klassen und auch Gruppen Ausflüge unternommen, um die Natur im Umkreis der Schule näher kennenzulernen, aber auch Forschungsaufträge wurden hier wahrgenommen. Die ehemalig Klasse 4b hatte im Rahmen des Projekts Aquaagenten gemeinsam mit dem BUND einen Ausflug unternommen und sich über die Umwelteinflüsse vor Ort informiert. In diesem Schuljahr hat die 4a bereits ebenfalls sich diesem Projekt angeschlossen.

 

______________________________________________________________________________________________________________

 

„Der Heidberg putzt sich raus!“

tl_files/pah/Gemischtes/putzt1.jpg

 

Am 26. Juni 2015 startet die vom Kulturschulteam initiierte Aktion „Der Heidberg putzt sich raus!“.  Das neue Schuljahr steht vor der Tür und in allen Klassen wird sortiert und ausgemistet. Gründlich wird Müll getrennt und in die entsprechenden Container gebracht, die unser Hausmeister eigens dafür auf dem Schulhof bereitgestellt hat. Alte Schränke werden geleert, Material in Kisten gepackt und Schülerarbeiten werden verteilt. Im Klassenrat sammeln die Schülerinnen und Schüler jeder Klasse Ideen, wie sie ihren Klassenraum im neuen Schuljahr dekorieren und gestalten wollen. Viele Hände schaffen viel: Auch an diesem Tag ist deutlich sichtbar, dass dem so ist.

 

tl_files/pah/Gemischtes/putzt2.jpgtl_files/pah/Gemischtes/putzt3.jpg

 

______________________________________________________________________________________________________________